FC Energie leiht Christopher Schorch aus

September 2nd, 2011

Der FC Energie Cottbus hat vor Beendigung der Transferperiode

Christopher Schorch vom 1. FC Köln verpflichtet. Der vielseitig einsetzbare

Defensivakteur spielt die Saison 2011/2012 auf Leihbasis in der Lausitz,

unterschrieb am Mittwoch einen entsprechenden Vertrag. Beide Vereine

vereinbarten Stillschweigen über die Modalitäten des Transfers.

Christopher Schorch ist 21 Jahre alt, stammt aus Halle an der Saale und

durchlief die Nachwuchsakademie von Hertha BSC. Vor seinem Wechsel

zum 1. FC Köln sammelte er zwei Jahre lang Erfahrung bei Real Madrid,

kam im Team „Castilla“ zum Einsatz.

Für Köln und Hertha BSC absolvierte Christopher Schorch bisher 23

Bundesliga-Spiele, kann in der Abwehr sowohl als Innen- als auch als

Außenverteidiger eingesetzt werden.

Quelle: Energie-Pressemitteilung

Hertha mit erstem Dreier

August 27th, 2011

Hertha BSC konnte am Freitagabend den ersten Dreier der Saison einfahren. Der Aufsteiger gewann mit 1:0 gegen den VfB Stuttgart.

Den Spielentscheidenden Treffer erzielte Raffael in der 86. Minute per Kopfball. Den Assist leistete Ebert.

FC Energie verpflichtet Ivica Banovic

August 6th, 2011

 

Der erfahrene Mittelfeldspieler unterschreibt für drei Jahre

 

Der FC Energie Cottbus hat mit Ivica Banovic vom SC Freiburg einen

Bundesliga erfahrenen Mittelfeldspieler verpflichtet. Einen Tag nach

seinem 31. Geburtstag unterschrieb der ehemalige Nationalspieler

Kroatiens einen Vertrag beim FCE bis 30. Juni 2014.

Ivica Banovic spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis für den MSV

Duisburg, absolvierte die komplette Vorbereitung im Bundesliga-Kader des

SC Freiburg und befindet sich in sehr guter körperlicher Verfassung. Trainer

Pele Wollitz freut sich, einen Spieler mit den Qualitäten und den Meriten

des 1,86 Meter großen Strategen im Team zu haben und sofort einsetzen

zu können: „Dieser Transfer soll uns mehr Stabilität geben, ohne die jungen

Kreativspieler einzubremsen. Ivica Banovic kann eine Führungsrolle

einnehmen, passt menschlich ins Team und hat auf all seinen Stationen in

elf Jahren deutscher Fußball seine absolut professionelle Einstellung

eingebracht“, weiß der FCE-Coach.

Beim FC Energie Cottbus wird Ivica Banovic die Rückennummer 3 tragen.

Er blickt auf 149 Bundesliga- und 71 Zweitliga-Spiele zurück, erzielte dabei

20 Tore und holte mit Werder Bremen die Deutsche Meisterschaft sowie

mit dem 1. FC Nürnberg den DFB-Pokal.

 

 

Andreas Ludwig verlängert bis 2013 und wird an Heidenheim ausgeliehen

Mai 28th, 2011

 

U23-Spieler Andreas Ludwig hat seinen bis 2012 laufenden Vertrag bei 1899 Hoffenheim um ein Jahr verlängert. Für die kommende Saison wird der 20-jährige Mittelfeldspieler allerdings an den Drittligisten 1.FC Heidenheim ausgeliehen. Ludwig kam im Sommer 2009 nach Hoffenheim und stieg mit der U23 in die Regionalliga auf, wo er in der aktuel-len Runde in 21 Begegnungen drei Tore erzielte. Der Linksfuß soll in der 3. Liga Spielpraxis sammeln und nach der Saison 2011/12 nach Hoffenheim zurückkehren.

Tipp: Fussballwetten

Perfekt! Stiepermann kommt vom BVB

Mai 25th, 2011

Sturm-Talent wird vom Deutschen Meister für ein Jahr an die Alemannia ausgeliehen

Seit heute ist es amtlich: Marco Stiepermann verstärkt in der kommenden Saison den Angriff der Alemannia. Der vielfache Junioren-Nationalspieler wird vom Deutschen Meister Borussia Dortmund für ein Jahr ausgeliehen. Nachdem der 20-jährige Linksfuß am Montag den medizinischen Check absolviert hatte, wurden am Dienstag die letzten Formalitäten geklärt.

„Es ist großartig, dass wir diesen deutschen U21-Nationalspieler zur Alemannia holen können, auch wenn es nur für eine Saison ist“, erklärt Sportdirektor Erik Meijer. Stiepermann ist 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß und kann sowohl im Sturmzentrum sowie auch als hängende Spitze spielen. Bereits in der Saison 2009/2010 feierte er sein Bundesliga-Debüt im Team von Jürgen Klopp, gleich im zweiten Spiel erzielte er gegen den VfL Wolfsburg sein erstes Profi-Tor. „Wir müssen uns bei Jürgen Klopp und Michael Zorc bedanken, dass wir seine Ausbildung hier weiterführen dürfen. Ich denke, von dieser Ausleihe werden alle Seiten profitieren“, sagt Meijer.

„Marco trainiert jetzt seit anderthalb Jahren täglich mit einer Meistermannschaft, er ist eine absolute Verstärkung für uns“, sagt Coach Peter Hyballa. Stiepermann freut sich nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft jetzt auf die Alemannia: „Ich habe aufregende Wochen hinter mir. Es war ein Privileg, tagtäglich in der besten deutschen Mannschaft trainieren zu dürfen. Aber jetzt möchte ich mein Können auch regelmäßig im Wettkampf unter Beweis stellen. Dafür passt die Alemannia hundertprozentig, ich wollte unbedingt hierher“, sagt der Stürmer.

Nach Jonas Strifler (Dynamo Dresden), Fabian Bäcker (Borussia Mönchengladbach), Kevin Maek (Werder Bremen II) und Bas Sibum (NEC Nijmegen), Kim Falkenberg (Greuther Fürth) und Andreas Korte (eigener Nachwuchs) ist Stiepermann ein weiterer wichtiger Neuzugang für die neue Saison bei der Alemannia.

1 Spiel Sperre für Titsch-Rivero

Mai 17th, 2011

Das Sportgericht des DFB hat am frühen Nachmittag im schriftlichen Einzelrichterverfahren Mittelfeldmann Marcel Titsch-Rivero wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel belegt. Titsch-Rivero war unmittelbar nach seiner Einwechselung von Schiedsrichter Gagelmann in der 80. Spielminute wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden, nachdem er im Strafraum von hinten auf den Dortmunder Schmelzer aufgelaufen war und diesen dadurch zu Fall gebracht hatte. Obwohl der Elfmeter nicht zum Torerfolg führte, konnte das Sportgericht auf die Mindestsperre zurückgreifen, da die Aktion des Frankfurters als lediglich fahrlässiges Foulspiel bewertet wurde. Spieler und Club hatten einem entsprechenden Antrag des DB-Kontrollausschusses zuvor zugestimmt.

Quelle Eintracht Frankfurt

Ibertsberger erfolgreich operiert

Mai 15th, 2011

Abwehrspieler Andreas Ibertsberger ist am Freitag erfolgreich am rechten Sprunggelenk operiert worden. Bei dem Eingriff in Heidelberg wurde ein freier Gelenkkörper entfernt. Ibertsberger wird zum Vorbereitungsstart am 22.Juni wieder zur Verfügung stehen können.Quelle: 1899 Hoffenheim

Fünfte Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen

April 27th, 2011

Beim FC Energie Cottbus ist die Lizenzerteilung zur „Routine“ geworden.
Zum fünften Mal in Folge erhielt der FCE die Lizenz für die Saison 2011/2012
in der 2. Bundesliga ohne Bedingungen und Auflagen. Dies bestätigte die
Deutsche Fußball Liga GmbH dem FC Energie Cottbus am Dienstag auf
schriftlichem Weg.
„Auch wenn die Bestätigung unserer wirtschaftlichen Vernunft inzwischen
Normalität ist und uns das Warten auf Post aus Frankfurt keine schlaflosen
Nächte bereitet, ist die Lizenzerteilung ohne Auflagen und Bedingungen
keineswegs selbstverständlich. Sondern erneutes Zeugnis unserer seriösen
Finanzplanung“, erklärt Präsident Ulrich Lepsch. „Die uneingeschränkte
Genehmigung zur Teilnahme am Spielbetrieb rechtfertigt das Vertrauen
unserer Mitglieder, Partner und Sponsoren. Unser Dank gilt ihnen sowie den
Gremien und Mitarbeitern beim FC Energie Cottbus, die seit Jahren
verantwortungsbewusst handeln und die Existenz des Vereins zu keinem
Zeitpunkt gefährden“, führt Ulrich Lepsch fort.
Der FC Energie plant für die 2. Bundesliga mit einem Gesamtetat von 13,0
Millionen Euro und kann dank der erteilten Lizenz mit der erwarteten
Planungssicherheit die Saison 2011/2012 vorbereiten.

UFA Sports vermarktet Alemannia Aachen

April 27th, 2011
Alemannia Aachen und die UFA Sports GmbH haben einen weitreichenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ab sofort fungiert die UFA Sports GmbH als exklusiver Kooperationspartner des Vereins.

UFA Sports wird künftig den Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen bei der Vermarktung von Werbe- und Hospitalityrechten unterstützen. Der Vertrag hat eine mehrjährige Laufzeit und gilt für alle Ligen. Im Rahmen dieser umfangreichen Kooperation wird das Hamburger Unternehmen dem Verein Mitarbeiter zur Verfügung stellen, die vor Ort zusammen mit dem Vermarktungsteam des Vereins regionale und überregionale Kunden gewinnen sollen.

Der Vereinbarung vorausgegangen waren mehrmonatige Verhandlungen und  gründliche Prüfung mehrerer Angebote seitens Alemannia Aachen. Der Bereichsleiter Sponsoring & Vertrieb, Thomas Korr, kommentiert: „Trotz der Spitzenposition, die wir in der Zweiten Liga bei den Vermarktungserlösen innehaben, sehen wir in diesem Segment noch Steigerungspotenzial. Diese Art der Kooperation und die damit verbundene weitere Professionalisierung der Vermarktung ist daher für uns ein bedeutender Schritt. Wir haben gemeinsam mit UFA Sports ein innovatives Modell entwickelt. Unsere Prämisse war es, keine Rechte zu verkaufen und gleichzeitig das umfassende Netzwerk und Know-how eines starken Vertriebspartners zu nutzen.“

Im Gegensatz zur klassischen Gesamtvermarktung, die UFA Sports für andere Vereine realisiert, unterstützt UFA Sports Aachen das bestehende Vertriebsteam des Vereins mit ihrer Expertise und Kontakten. Federführend aber bleibt der Verein selbst. So gibt die Alemannia keine Rechte aus der Hand, greift aber dennoch auf professionelle Unterstützung zurück.

Robert Müller von Vultejus, Geschäftsführer der UFA Sports GmbH: „Aachen ist ein außergewöhnlicher Verein mit viel Potenzial. Dank der leidenschaftlichen Fans und des professionellen Managements gehört der Verein zu den wertvollsten Fußballmarken in der Zweiten Liga. Auf der Grundlage von Identität und Tradition des Klubs wollen wir Projekte umsetzen, die zur Alemannia passen.“

Alemannia Aachen ist nach dem FC St. Pauli und dem 1. FC Union Berlin der dritte deutsche Club, der bei der Vermarktung mit UFA Sports zusammenarbeitet.

Quelle: Alemannia

Bilal Cubukcu bricht sich Schien- und Wadenbein

April 14th, 2011
Von einem lauten Knall berichten Augenzeugen, den Spielern stand nach dem Training der Schreck ins Gesicht geschrieben. Bei einem Zweikampf verletzte sich Bilal Cubukcu am Mittwochmorgen schwer, der junge Türke wurde mit dem Krankenwagen abtransportiert. Er erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch und wird noch heute operiert.

„Es war ein ekliges Geräusch“, sagt Kapitän Benny Auer, der sich wie alle Spieler schockiert zeigte: „Wir sind Profis und Verletzungen gehören dazu, aber so etwas lässt keinen kalt. Alles Gute für Bilal, hoffentlich kommt er bald zurück.“ Für Cubukcu ist die Saison vorzeitig beendet, wie lange der Mittelfeldspieler genau ausfällt, steht noch nicht fest. „Für ihn ist das unheimlich bitter. Er war gerade dabei, sich heranzukämpfen, hat Sonderschichten geschoben. Jetzt werden wir ihn im Sommer wieder aufbauen“, sagt Coach Peter Hyballa.

Quelle: Alemannia Aachen